Wer kennt es nicht ?! Man sucht nach einem Gehörschutz für unterwegs, der klein und Kompakt ist, aber mehr als die “0-8-15” bzw. “Ein-Euro-Wegwerfstöpsel” bieten können.
Das Suchen hat nun ein Ende.

Seit dieser Woche, sind nun auch in Österreich erstmals die 3M Peltor E-A-R Switch Gehörschutzstöpsel erhältlich.

Die Gehörschutzstöpsel verfügen über zwei unterschiedliche Modi, den Achtsamkeitsmodus und den normalen Schutzmodus. Aber was können diese beiden Modi werdet ihr Euch nun fragen…..

Bei Tests in unserer Schießhalle konnten wir beide Modi eingehendst testen – ist man auf der Range kann man im Achtsamkeitsmodus sich relativ gut mit seinen Kollegen unterhalten und bekommt auch Umgebungsgeräusche im gewissen Maße mit. Im normalen Schutzmodus entfaltet der Gehörschutz seine ganze Leistung und dämpft die Lärmbelastung auf zwischen 15 dB und 28 dB SNR.

Denn ursprünglich wurden diese Gehörschutzstöpsel für beispielsweise Metallverarbeitende Betriebe, Bau, Transport & Verkehr, usw. entwickelt. Jedoch finden diese Stöpsel auch in Sportschützen- und Jägerkreisen große Zustimmung.

Im Produktvideo von 3M Deutschland, wird die ursprüngliche Verwendung und auch die Funktion der Gehörschutzstöpsel sehr gut demonstriert.

Der Lieferumfang der kleinen Gehörschutzwunder beinhaltet neben einem robusten Aufbewahrungsetui – welches mit praktischer Gürtelschlaufe ausgestattet ist – auch drei verschieden große Ohrpassstücke (small, medium, large) für individuelle Passform. Ab Werk werden die Stöpsel mit “medium” Passstücken verwendungsbereit ausgeliefert. Auch wird standardmäßig eine weiche Polyesterschnutz mitgeliefert, um die Stöpsel bei nicht Verwendung ganz einfach um den Nacken hängen zu lassen.

Die Stöpsel werden ganz einfach in den Gehörgang eingeführt und finden durch die speziell entworfenen weichen Halterungen entsprechenden Halt, wodurch die Gehörschutzstöpsel auch sicher im Gehörgang bleiben. Mit der Wippschalter Baugruppe und dem von 3M patentierten Akkustikfilter ist das Umschalten zwischen den Modi ganze einfach. Drückt man auf dem Wippschalter auf die mit “3M” geprägte Seite, befindet man sich im “normalen” Schutzmodus – also maximale Dämpfung. Durch drücken auf die “CAE” Prägung der Wippe, schaltet man in den “Awareness Mode” um und kann sich – im Schützenbereich – mit Kollegen angenehm unterhalten und ist dennoch vor gehörschädigenden Geräuschen geschützt.

Die einzelnen Ohrpasstücke sind für das linke und rechte Ohr unterschiedlich und mit “L” und “R” am Bügel klar gekennzeichnet.

Auch die Hygiene ist hier ein einfaches Thema – die Ohrpasstücke regelmäßig mit fließend warmen Wasser abwaschen und abtrocken – fertig.

Für mich persönlich stellen diese kleinen kompakten Gehörschutzstöpsel einen perfekten Begleiter dar, um sie täglich mit zu führen.
Durch die kleine Bauform passen sie perfekt in jede Jacken- und Hostentasche aber auch ins Rangebag. Ebenso kann man sie mittels der Gürtelschlaufe des Bewahrungsetui gleich fix mit seinem Equipment verbinden. Für den kurzweiligen Aufenthalt in einer geschlossenen Schießhalle sind sie durchaus einsetzbar – jedoch sollte man Indoor trotzdem auf Kapselgehörschutz zurückgreifen, da der restliche Gehörgangapparat trotzdem frei liegt.

 

Für Outdooraktivitäten sind sie meiner Meinung nach perfekt und kosten rund ein Zehntel der elektronischen Variante – den TEP-100 bzw. LEP-100, was aber aufgrund der Tatsache, dass die E-A-R Switch auch ohne jeglicher Elektronik auskommen. Dennoch stellen sie für mich eine kostengünstige Alternative dar für beispielsweise Helferaktivitäten bei einem IPSC Outdoormatch, da sie auf jeden Fall sehr angenehm zu tragen sind und eben umschaltbar zwischen – anders ausgedrückt – “Shooting Mode” und “Scoring Mode” sind.

Erhältlich sind die 3M E-A-R Switch Protection im gut sortierten Handel um einen Ladenrichtpreis von ca. € 36,- und sind ab sofort für Enkundenhändler beim Großhändler des Vertrauens bestellbar. Also scheut nicht davor auf meinen Bericht zu verweisen und Euren Händler darauf hinzuweisen, dass diese Stöpsel bereits erhältlich sind.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma 3M Peltor für die Bereitstellung der Testexemplare.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar