Going to Shot Show 2018 – Day 1

Share it
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    6
    Shares

Wie viele bereits über Facebook und Instagram mitbekommen haben, befinde ich mich zur Zeit in Viva Las Vegas.
Es ist meine erste Reise in die Vereinigten Staaten, dementsprechend war ich gespannt und auch ein wenig nervös was mich denn alles erwarten würde.

Da ich die letzten Tage so dermaßen überwältigt war von meinen Eindrücken, folgt leider erst jetzt Tag 1-3 meiner Reise.

Tag eins begann bereits um 4:30 Mitteleuropäischer Zeit mit dem Check In am Müncher Flughafen. Nach einem 2h Flug landeten wir gegen 9 Uhr  MEZ auf dem Flughafen London Heathrow. Dort angekommen ging es abermals durch den Sicherheitscheck. Vorbereitung ist wie man weiß alles, dennoch habe ich nicht an meinen Schlüsselanhänger in Form einer 9mm Patrone gedacht. Ergebnis war ein sehr ausführlicher Securitycheck, welcher sich dann gemeinsam mit der Supervisorin als sehr entspannt darstellte und ich ihnen meinen Schlüsselanhänger “geschenkt” habe.
Also guter Tip an dieser Stelle – nicht nur das Handgepäck auf Munition kontrollieren, sondern auch Schlüsselbund usw. auf etwaige Anhänger in Form einschlägiger Gegenstände – das mögen die überhaupt nicht 🙂

Mit ein wenig Verspätung ging es dann auch gegen 11:30 Londoner Zeit über den großen Teich.
Nahezu 12 Stunden Flug sind anstrengender als ich mir je gedacht hätte. Nach dieser langen Zeit am Himmel, hatte uns der amerikanische Boden gegen 15:10 Uhr Amerikanischer Zeit in Nevada wieder – ja jetzt weiß ich auch was ein Jetlag ist.

Nachdem wir unser Hotel bezogen hatten, war eines vollkommen klar – BUUUUUUURGER !!!

Beim darauffolgenden Abendspaziergang war ich erstaunt über die Dimensionen in Vegas.
Jedoch fällt sofort eines auf: Alles basiert auf “Illusionen” und menschlichen Grundbedürfnissen – Sex, Drugs & Rock`n`roll – sorry for that, aber das ich leider Wahrheit. Alles ist sehr detailreich erbaut und zu 99% nach dem Motto – big, bigger, Vegas – errichtet worden. Sei es der Eifelturm in Miniaturformat, die Hotels, Deko usw.

Dennoch bin ich sehr beeindruckt und freute mich bereits auf den nächsten Tag, an dem wir geplant haben ins berühmte Death Valley zu fahren und Abends im Tao essen zugehen.

Also stay tuned and safe !


Share it
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    6
    Shares

Leave a Comment